News

30.07.2020 19:41 von Redaktion

Crowdfunding VoBa: Projekt Brunnenbohrung TV Sportplatz Bornich

tl_files/fM_k0001/bilder/VoBa.JPG

Wir haben nach einer dauerhaften Bewässerungsmöglichkeit für unseren Sportplatz gesucht und freuen uns für die Realisierung dieser Lösung über jeden Spender.
Unser Ziel ist es, den frei zugänglichen Sportplatz in einen ansprechenden Zustand zu bringen, damit alle Nutzer unter guten Gegebenheiten diese Spielfläche nutzen können. Darüber hinaus wollen wir vorhandene Wasserreserven der Gemeinde und anderen Vereinen zur Verfügung stellen, damit alle in Bornich hiervon profitieren können.

Hierzu haben wir ein Projekt bei der Volksbank (Crowdfunding) gestartet, um die anfallenden Kosten stemmen zu können.

Der Link zu diesem Projekt lautet:

https://voba-rll.viele-schaffen-mehr.de/brunnenbohrung-sportplatz-born

Die Besonderheit hierbei ist, dass jede Spende ab 5 € mit zusätzlichen 10 € pauschal durch die Volksbank unterstützt wird.

Die Spende läuft über die Homepage der Volksbank.

Worum geht es in diesem Projekt?

In diesem Projekt geht es darum, dass der Sportplatz am Sport- und Gemeindezentrum in Bornich spätestens seit den heißen und trockenen Sommern der letzten Jahre für den Fußball als kaum noch bespielbar gilt.
Nach reichlicher Überlegung im Vorstand haben wir die Option gefunden, dass wir mit Hilfe einer Brunnenbohrung eine zukunftsträchtige Lösung gefunden haben, mit der die neuen Wasserreserven mit der bereits vorhandenen Zisternen verbunden werden sollen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel des Projektes ist die Sicherstellung einer guten Platzqualität, um unsere breite Zielgruppe (alle Fußball-begeisterte, Jugendliche und Senioren) unter möglichst besten Voraussetzungen fördern zu können. Hierbei ist sowohl der Umwelt-, als auch der Kostenfaktor als ein sehr wichtiger anzusehen.
Darüber hinaus hat die Seniorenmannschaft der SG Bo/Rei/Bo, nachdem die abgelaufene Saison abgebrochen wurde, den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft, weshalb auch hier das Interesse an einem gutem Platzzustand sehr groß ist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Für die Unterstützung des Projektes spricht, dass der Sportplatz für alle Sportbegeisterte frei zugänglich ist, sodass unser Interesse an einer guten Sportstätte als Verein sehr groß ist.
Darüber hinaus stellen wir gerne anderen Vereinen oder Institutionen vorhandene Überschussmengen an Wasserreserven zur Verfügung, die in den heißen Sommermonaten sehr wichtig sein können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit einer erfolgreichen Finanzierung werden wir die Mittel verwenden, um die Brunnenbohrung final realisieren zu können. Sollten wir sogar über die angesetzte Summe weitere Gelder generieren können, so würden wir diese in eine Platzsanierung investieren, welche im Anschluss der Bohrung ebenfalls durchgeführt werden soll.
Für diese Maßnahme ist jedoch die Brunnenbohrung als zukunftsträchtige Lösung eine absolute Grundvoraussetzung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt stehen alle aktiven Fußballmitglieder (ca. 100 aktive Spieler) der SG Bo/Rei/Bo, sowie der gesamte Vorstand des TV Bornich.
Wir danken allen für die Unterstützung für das anstehende Bauprojekt und hoffen, dass wir möglichst viele Spendengelder erhalten werden, um alle Maßnahmen (Brunnenbohrung und Platzsanierung inkl. Installation der Bewässerungsanlage) umsetzen zu können.

05.07.2020 19:40 von Redaktion

Absage: Sportwochenende und Helferfest

Das Sportwochenende und das Helfefest müssen wir aufgrund der aktuellen Lage leider absagen.

Tag Datum  Uhrzeit   Veranstaltung   Ort 
Freitag 28.08.2020 20:00 Helferfest Schleppdach
Sa + So 29. + 30.08.2020   Sportwochenende Sportplatz

05.07.2020 19:29 von Redaktion

Hallenbelegungsplan TVB (Stand:05.07.2020)

Hier finden Sie den aktuellen Hallenbelegungsplan nach Wiederaufnahme des Sportbetriebes.

Download

tl_files/fM_k0001/bilder/Hallenbelegungsplan Stand05.07.2020.JPG

13.06.2020 17:50 von Redaktion

Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Kursbetriebs beim TV Bornich

Nach langer Pause wollen wir ab 16.06.2020 wieder mit dem Sportbetrieb beginnen.

Aufgrund der aktuellen Situation und der gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung wurde ein Hygienekonzept erarbeitet und gilt ab sofort.

Hier können Sie das Hygienekonzept als pdf herunterladen.  Hygienekonzept

tl_files/fM_k0001/bilder/Hygiene-Konzept_1.jpg

tl_files/fM_k0001/bilder/Hygiene-Konzept_2.jpg

12.05.2020 17:14 von Redaktion

Minister Lewentz überreicht Förderbescheid an Turnverein Bornich

Der Sportplatz am Sport- und Gemeindezentrum in Bornich gilt spätestens seit den heißen und trockenen Sommern der letzten Jahre für den Fußball in der höchsten Kreisliga kaum noch als bespielbar. Vieles spricht dafür, dass die erste Mannschaft der Spielvereinigung Bogel/Reitzenhain/Bornich bald in der Bezirksliga spielen könnte. Schon vor fast zwei Jahren hat sich der TV Bornich mit einer Sanierung des Spielfeldes befasst. Die sehr entwaffnende Aussage eines Fachunternehmens, wonach das Geld für eine Sanierung ohne anschließende dauerhafte oder periodische und vor allem ausreichende Bewässerung auch gleich verbrannt werden könne, hat die Verantwortlichen im Vereinsvorstand nicht mutlos gemacht, sondern angespornt, nach einer Lösung zu suchen. Eine Bewässerung aus der Trinkwasserversorgung wurde gleich verworfen, zu teuer und vor allem nicht umweltgerecht. Die vorhandene Brauchwasserzisterne wird vom Regenwasser gefüllt, aber: kein Regen, kein Brauchwasser. Bornich ist bekannt für seine Brunnen, oberhalb des Ortes werden fast alle Gärten mit Brunnenwasser versorgt. Warum sollte es also in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes keine Wasserader geben. Ein Unternehmen wurde gefunden, der Wünschelrutengänger entdeckte zwei Wasseradern oberhalb des Gebäudes, die Idee war geboren. Ein Brunnen sollte das Wasser liefern, die Zisterne sollte es speichern und eine Bewässerungsanlage sollte das Wasser gesteuert und bedarfsgerecht auf den dann auch sanierten Rasen bringen. Es hat etwas gedauert, bis entsprechende Unternehmen gefunden wurden und die Angebote vorlagen. Dann wurden im September 2019 die Förderanträge gestellt. Kein kleines Projekt, wie sich schnell herausstellte, Eigenkapital und Eigenleistung müssen massiv eingebracht werden, aber – da waren sich die Verantwortlichen einig – das sollte sich auf Dauer für den Verein und für die Gemeinde lohnen. Es stand bereits fest, überschüssiges Wasser soll der Gemeinde zu Gute kommen. Der Dämpfer kam recht schnell. Es stellte sich heraus, dass eine Landesverordnung die Förderung von Brunnenbohrungen verhinderte. Ein riesiges finanzielles Loch tat sich auf, ohne Brunnen wäre die gesamte Maßnahme nicht zu stemmen. Im kleinen Kreis mit dem Vorsitzenden Andreas Becker, den stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Kesser und dem Geschäftsführer Hans-Gerold Schmidt-Simon, kam man überein, den Versuch zum Umdenken zu starten. Schmidt-Simon wandte sich an den persönlichen Referenten im Ministerbüro. Unterstützung wurde signalisiert, eine eingehende Begründung sollte eingereicht werden. In der Begründung ging Schmidt-Simon auf den nicht zu leugnenden Klimawandel, die Trinkwasserversorgung und auf die nur mit Brunnenwasser zu erreichende Nachhaltigkeit eines solchen Projektes ein. Die Ende November eingegangene Nachricht aus dem Ministerium des Innern und für Sport, wonach das Ministerium es aufgrund der vorgetragenen Gründe für angezeigt halte, die Rechtslage zu Brunnenförderungen künftig zu ändern, ließ einen großen Hoffnungsschimmer aufkeimen, dass das Projekt möglicherweise in seiner Gesamtheit gefördert werden könne. Nach weiterer Korrespondenz und Ortsterminen erwies sich dies in der Folge als zutreffend, Landessportbund und Kreisverwaltung sagten Zuschüsse zu.

Der Minister des Inneren und für Sport ließ es sich nicht nehmen, nicht zuletzt aufgrund der „Initialzündung“ durch den TV Bornich, den Förderbescheid persönlich zu übergeben. So kam es zu einem Ortstermin, zu dem am 8. Mai neben Minister Roger Lewentz auch der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Frank Puchtler, und der Leiter des Ministerbüros, Mike Weiland, eintrafen. Die Gemeinde Bornich wurde durch die Ortsbürgermeisterin Karin Kristja vertreten, der TV Bornich durch seinen Vorsitzenden Becker und seinen Geschäftsführer Schmidt-Simon.

Bei strahlendem Sonnenschein erläuterte Becker die Maßnahme mit einer Einweisung vor Ort. Minister Lewentz freute sich, dass Gemeinde und Verein zum Wohle der Bürger das Sport- und Gemeindezentrum und den Sportplatz instandhalten und weiter ausbauen.

Er bedankte sich auch für den mit schlüssiger Argumentation gegebenen Anstoß zum Umdenken in seinem Ministerium, das nun zu einer neuen Rechtslage geführt habe und zukünftig auch anderen Sportvereinen und Gemeinden zugutekommen könne.

Der TV Bornich wird nun auch noch Gespräche mit der Verbandsgemeindeverwaltung führen und sich dann mit den ausführenden Firmen um eine rasche Ausführung bemühen. Kein schlechtes Ziel in Zeiten, in denen der Sportbetrieb ohnehin leidet.

Das Bild zeigt von links: Becker, Weiland, Lewentz, Schmidt-Simon, Kristja, Puchtler.

tl_files/fM_k0001/bilder/20-05-08_Pressebericht_Bild.jpg

12.05.2020 17:04 von Redaktion

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

tl_files/fM_k0001/bilder/SG Spende Artikel1.jpg

Bei der Überlegung, was man in der aktuellen Zeit Gutes tun kann, haben sich die Fußballer unserer Seniorenmannschaften entschlossen auch ihren Teil beizutragen.

Deshalb haben sie kurzerhand mannschaftsintern eine Spendenaktion für den guten Zweck gestartet. Zusammengekommen sind, nach Aufrunden durch die Mannschaftskasse, sage und schreibe 800€, die nun unter zwei Einrichtungen in unseren Verbandsgemeinden aufgeteilt wurden.

Eine Hälfte wurde an das Projekt „Herzkissen“ überreicht, welche aktuell diverse Mundschutzmasken (unter anderem eine extra Fußballedition) für die Umgebung herstellt, während die andere Hälfte an die Diakoniestation in Nastätten gegangen ist.

Wir hoffen, dass wir euch mit dem Geld ein wenig unter die Arme greifen können und sagen nochmal ein dickes „DANKE“ für euern unermüdlichen Einsatz in dieser Krise!!

tl_files/fM_k0001/bilder/SG Spende Artikel2.jpg

07.05.2020 20:24 von Stefan Kesser

Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Hier findet Ihr die Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz vom 30.04.2020 zu eurer weiteren Information.

Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung

19.04.2020 11:23 von Redaktion

Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Hier findet Ihr die Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz vom 17.04.2020 zu eurer weiteren Information.

Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung

18.04.2020 06:51 von Redaktion

JHV bis auf Weiteres verschoben

Liebe Vereinsmitglieder.

Aufgrund der momentanen Lage wird die diesjährige Jahreshauptversammlung, terminiert für den 24.04.2020, bis auf Weiteres verschoben.

Über einen neuen Termin werden wir rechtzeitig informieren.

Bleibt gesund.

19.03.2020 20:06 von Redaktion

Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises

Hier finden Sie die Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2-Infektionen in Rheinland-Pfalz.

Allgemeinverfügung